08.12.2014

Ein Gespenst geht um in Templin...... Neues vom Nudelmessenhinweisschild



Gerade hatte ich  einen Anruf vom Bürgermeister, Herrn Tabbert, dem aufgefallen war, dass wohl ein geheimnisvoller Geist alle unsere Nudelmessenhinweisschilder ab- und an irgendwelche anderen Masten angeschraubt hat. Das kurz vor unserer vorgesehenen Einigung morgen. 


Wir nehmen das locker und sehen die aus diesem Grund nicht gefährdet. Wir haben auch das Angebot des Bürgermeisters angenommen, die Schilder bis zur endgültigen Montage an eigene Masten vorrübergehend an z.B. den Masten "Historischer Stadtkern" zwischenzulagern. 



Nudeln machen glücklich. 



Die Bilder hat uns ein Templiner Pastafari, unsere Gruppe hat sich fast verdoppelt, wir sind jetzt 5, geschickt, dem das auch aufgefallen war.

Die beschmierten Schilder werden wir erst mal als Mahnmale gegen religiöse Gewalt gegen Pastafari so belassen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen