31.12.2012

Gute Überfahrt ins Neue Jahr und immer volle Segel!




Acht gute Pastafari - Vorsätze für 2013
Der Wahn beginnt bald wieder. Zum Jahreswechsel kommen die guten Vorsätze bei vielen Mitmenschen auf den Plan. Zum Glück halten die Vorsätze meist nicht lange vor, sind schon nach wenigen Tagen, Wochen, Monaten vergessen. Sie sind sogar so weit aus den Köpfen vertrieben, dass viele, sobald der nächste Jahreswechsel ansteht, erneut gute Vorsätze fassen, um das Spiel aufs neue zu beginnen.
Dazu fällt mir nur eins ein: „Mehr Selbstbewusstsein, liebe Leute!“ So schlecht seid ihr nicht, dass ihr nicht so weiter machen könnt, wie bisher. Das, was euch an euch wirklich stört, habt ihr sicher schon irgendwie in Arbeit und stellt es langsam ab, oder seid eifrig dabei. Dazu braucht es kein spezielles Datum. Was nervt, wird abgestellt und zwar wenn es nervt und nicht zum Jahreswechsel.
Wir Pastafari haben solche Sorgen natürlich nicht. Falls ihr aber Lust habt, diese Mode mitzumachen, nur so zum Spaß, hier 8 gute Vorsätze, die ähnlich der 8 Bitten nicht so ernst zu nehmen sind.

1. Ich werde im neuen Jahr gern an allen Pastafarifeiern teilnehmen.

2. Ich werde meinem Piratenoutfit ein neues Kleidungsstück zufügen.


3. Ich werde meine Waffen pflegen und helfen, die Düsternis des Unglaubens zu erhellen. (auch Worte sind Waffen).

4. Ich werde regelmäßig den Gruß der Pastafari verwenden: Arrrgh.

5. Ich werde meine Beitragspflicht als Mitglied des Vereins „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V." bis spätestens März erfüllen.

6. Ich werde niemals ausschlagen, was der Biervulkan für mich bereit hält und regelmäßig Pasta essen.

7. Ich werde das FSM niemals verleugnen.

8. Ich werde mich auch 2013 toll finden, genau wie meine piratigen Brüder und Schwestern.



Habt ihr bessere Ideen? Dann her damit. Ansonsten freue ich mich auf ein schönes 2013 mit euch. 

Bleibt piratig und kommt mit einem lauten Arrrgh gut in 2013 an.
Eure Elli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen