18.03.2006

Frühling - wann bringt ES ihn?















Lange habe ich nichts von mir hören lassen, da ich sehr aktiv auf der Suche nach Gleichgesinnten war und zwar in den Tanzlokalen der schönen Uckermark. Egal welchen Saal ich betrat, immer traf ich Leute aller Herren Länder an, mache so extravagant, dass ich sie nicht recht zuordnen konnte. Teilweise kamen sie mir vor, wie aus einer anderen Zeit (sowohl Vergangenheit als auch Zukunft).

Zu meiner großen Freude waren immer Gleichgesinnte vorzufinden, nämlich Piraten. Dezent pirschte ich mich an, um ihre Gespräche zu belauschen. Freute mich schon darauf, mich ebenfalls als Pastafarianer vorstellen zu können. Denktse! All diese Piraten schienen nichts von IHM zu wissen. Statt IHN zu preisen, redeten sie vom Gott des Faschings??? Also trollte ich mich so unauffällig, wie ich mich zuvor anpirschte. Mit diesem alten Götzendienst versuchten sie wohl den Winter auszutreiben.

Hat aber bisher nicht geholfen :-((

Was ist nun der Grund? Dürfen wir uns nicht auf alte Bräuche verlassen?
Müssen wir eigene Bräuche entwickeln um den Winter auszutreiben oder den Frühling anzulocken?
Müssen auch wir Es uns gewogen stimmen, damit all die Kälte schwindet, es langsam warm wird und farbenfrohe Blumen sprießen?
Oder gibt es den Brauch schon und nur ich habe ihn verpennt?

Pastafarianer, die ihr mich hört, helft mir. Sagt mir, was wir tun sollen, damit Es uns den Frühling schickt. Welche Tradition sollen wir entwickeln um IHM zu Gefallen zu sein auf dass ES die Winter nicht zu lang werden lässt? Drum ran an den Phantasiekasten Hirn und raus mit den vielen Ideen.

Meiner ist derzeit so eingefroren, dass mir am gestrigen Feiertag lediglich das Zubereiten einer Frühlingsnudelsuppe einfiel. Ein Anfang, aber kein durchschlagender Erfolg. Ich warte sehnsüchtig auf schööönes Wetter und eure Wortmeldungen.

Eure verzweifelte Elli Spirelli.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Also spontan fällt mir da das Pflanzen eines Nudelbaums ein oder das Flechten eines Nudelkranzes als Kopfschmuck (der dann natürlich auch getragen werden sollte) ein.

    Werde mir nochmal genauere Gedanken machen...

    AntwortenLöschen