14.01.2006

Von SEINEM Ursprung


Gebenedeit sei sie, Elli Spirelli.
Sie ist das Licht, das in unserer
Dunkelheit aufgegangen ist.


Auch mir war wohl bekannt, dass man die Kartoffel in der Uckermark die Nudel heißt. Den großen Schritt aber, das auf unseren Glauben zu beziehen, ließ ES mich nicht selbst gehen.

Doch nun ward ich neugierig und merkte, solches kann kein Zufall sein. Nur wo sollte ich die Ursachen suchen?
Sollte dereinst vielleicht eine Kartoffel mit ihren vielen Keimen sich gewandelt und seine Gestalt angenommen haben?
War hier gar der Ursprung unseres Glaubens und seine Nudligkeit hat das in seiner bekannten Art verborgen? Doch selbiges hieße ja, ES hätte unvollständig sein Werk getan. Ein untragbarer Gedanke.

Aber vielleicht war die unvollständige Löschung Absicht?
Vielleicht sollte man das Wirken des FSM in der Vergangenheit, aber nicht SEINEN Ursprung vergessen?
Vielleicht war der ja in der Uckermark und die heilige Pasta wurde einst aus Kartoffelmehl gemacht?
Aber ach, so lange gibt es doch die Kartoffel hier noch gar nicht.

So sehe ich denn keine Erklärung, aber doch diese Nudelei als Gleichnis für die Unerkennbarkeit des nudligen Willens. Wir sollen nicht nach dem Ursprung seiner Nudligkeit suchen. Der wird uns immer unerkannt bleiben. Wir Menschen sollen nicht nach seinem Sinne forschen, sondern in tiefem Vertrauen an ES glauben und immerdar mit Bier-und-Spaghetti-Messen unsere Ehre erweisen. So werde denn auch ich mich jetzt aus der Webkirche entfernen und in der heiligen Pastaküche zu seinem Willen sein.

Und so tuet auch ihr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen